Ab dem 20 Juli 2018, werden unsere AGB, infolge des Inkrafttretens der europäischen Richtlinie PSD II (2015/2366), den Verkäufern untersagen, ihren Käufern Zahlungskosten zu berechnen. 

Im Anschluss an diese Mitteilung sind eine Reihe von Fragen bei uns eingegangen. Nachfolgend finden Sie die Antworten auf diese meist gestellten Fragen.

Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert werden.

Was verstehen Sie unter « Verwaltungskosten » und « Zahlungskosten » ?

Zahlungskosten sind Kosten, die Aufgrund der Nutzung einer bestimmten Zahlungsmethode entstehen (Banküberweisung, Kreditkarte, elektronische Zahlungsmethode, ...). Die neue europäische Richtlinie legt fest, dass diese Kosten ausschließlich vom Verkäufer getragen werden und dem Käufer nicht, zusätzlich zum Kaufpreis des Objekts, in Rechnung gestellt werden dürfen. Es bleibt jedoch erlaubt, dem Käufer einen Rabatt bei der Nutzung eines bestimmten Zahlungsmittels zu gewähren.

Die Verwaltungskosten entsprechen einem angemessenen  Pauschalbetrag, der hauptsächlich Verpackungs, Handlings- und Verwaltungskosten deckt. Es darf sich in keinem Fall um Kosten handeln, die durch die Nutzung einer bestimmten Zahlungsmethode entstanden sind. Unsere AGB sieht diesbezüglich Folgendes vor: “Etwaige Bearbeitungsgebühren müssen als Pauschalpreis angegeben werden und dürfen nicht von der Anzahl der verkauften Artikel abhängig sein. Ansonsten kann der Verkäufer keinen Anspruch auf deren Bezahlung erheben. Liefer- und Bearbeitungsgebühren müssen angemessen sein und den marktüblichen Preisen entsprechen. Diese Kosten dürfen keinesfalls dazu verwendet werden, den Verkaufspreis des Artikels übermäßig zu mindern, um so den Betrag der prozentualen Verkaufsgebühr für Delcampe zu umgehen.”

Welche Änderungen gibt es im Vergleich zur aktuellen Situation?

Bis zum 19/07/2018, lässt Delcampe, aufgrund der unterschiedlichen Richtlinien einen bestimmten Spielraum. Ein Verkäufer kann somit bestimmte Zahlungskosten in Rechnung stellen, insofern dies der Gesetzgebung seines Landes entspricht und diese Kosten deutlich, vor Abschluss des Verkaufs, angegeben und für den Käufer ersichtlich sind. Ab dem 20/07/2018, wird es nicht länger erlaubt sein Zahlungskosten bei Käufen auf Delcampe in Rechnung zu stellen, wie es auch die Gesetzgebung in den meisten Ländern zu diesem Zeitpunkt vorsehen wird. Unsere AGB sieht diesbezüglich folgendes vor: :”Etwaige Bearbeitungsgebühren müssen als Pauschalpreis angegeben werden und dürfen nicht von der Anzahl der verkauften Artikel abhängig sein. Ansonsten kann der Verkäufer keinen Anspruch auf deren Bezahlung erheben. Liefer- und Bearbeitungsgebühren müssen angemessen sein und den marktüblichen Preisen entsprechen. Diese Kosten dürfen keinesfalls dazu verwendet werden, den Verkaufspreis des Artikels übermäßig zu mindern, um so den Betrag der prozentualen Verkaufsgebühr für Delcampe zu umgehen.

Betreffen diese Änderungen auch die Länder außerhalb der Europäischen Union?

Diese Änderungen betreffen alle Nutzer der Delcampe Websites.

Ich bin Privatverkäufer: bin auch ich von diesen Änderungen betroffen? 

Alle Verkäufer sind hiervon betroffen, ohne Ausnahme. 

Wer muss die Zahlungskosten tragen?

Der Verkäufer ist verpflichtet, die Zahlungskosten zu übernehmen.

Haben die Verkäufer das Recht, ihren Käufern Zahlungskosten zu berechnen (PayPal, Delcampe Pay, Banküberweisung, usw.)? Dürfen diese Kosten mit den Liefer- oder Verwaltungskosten verrechnet werden?

Nein, es ist nicht länger erlaubt, dem Käufer Zahlungsgebühren zu berechnen. Solche Gebühren dürfen weder mit den Versandkosten (deren Betrag mit den Tarifen des Lieferunternehmens entsprechen muss), noch mit den Verwaltungskosten zusammengefasst werden (einem angemessenen  Pauschalbetrag, der hauptsächlich Verpackungs, Handlings- und Verwaltungskosten deckt.)

Welche Art von Kosten dürfen von den Verkäufern in Rechnung gestellt werden?

Unsere AGB sehen Folgendes vor: “Der vom Käufer zu zahlende Betrag ist der endgültige Verkaufspreis des Artikels, zuzüglich der möglichen Kosten für die Lieferung und/oder Zahlung, sofern diese Kosten eindeutig in der Artikelbeschreibung als zu Lasten des Käufers gehend angegeben werden. Etwaige Bearbeitungsgebühren müssen als Pauschalpreis angegeben werden und dürfen nicht von der Anzahl der verkauften Artikel abhängig sein. Ansonsten kann der Verkäufer keinen Anspruch auf deren Bezahlung erheben. Liefer- und Bearbeitungsgebühren müssen angemessen sein und den marktüblichen Preisen entsprechen. Diese Kosten dürfen keinesfalls dazu verwendet werden, den Verkaufspreis des Artikels übermäßig zu mindern, um so den Betrag der prozentualen Verkaufsgebühr für Delcampe zu umgehen.”

Bei Katalogverkäufen von Auktionshäusern, wie unter Ziffer 1.2.13 dargelegt, ist der
Meistbietende verpflichtet, den Preis für den Artikel und die damit verbundenen
Kosten an das Auktionshaus zu zahlen. Die Auktionshäuser sind die einzigen Verkäufer, die Verkaufskosten in Rechnung stellen dürfen. Es handelt sich hierbei um einen besonderen gesetzlichen Rahmen, und nicht um Zahlungsgebühren.

Darf ich in einer Zahlungsaufforderung, eine Ermäßigung anwenden, je nachdem welche Zahlungsmethode (z.B. eine Überweisung) verwendet wird?

Laut  der Gesetzgebung ist es momentan durchaus erlaubt, bei Verwendung einer bestimmten Zahlungsmethode einen Rabatt zu gewähren.

Wenn ein Käufer z.B. per Scheck zahlt, muss er dann Zahlungskosten für elektronische Zahlungsmethoden tragen?

Es dürfen Käufern keine Zahlungskosten für die Nutzung elektronischer Zahlungsmethoden in Rechnung gestellt werden. Delcampe rät im Allgemeinen davon ab, Schecks als Zahlungsmethode zu nutzen, insbesondere dann, wenn der Scheck nicht persönlich übergeben wird.

In der Mitteilung steht, dass die Kosten "die effektiven Kosten für den Versand des Artikels" widerspiegeln müssen. Was bedeutet « effektive Kosten » genau? Was kann Delcampe bei Missbrauch tun?

Unsere AGB sehen Folgendes vor: “Liefer- und Bearbeitungsgebühren müssen angemessen sein
und den marktüblichen Preisen entsprechen. Diese Kosten dürfen keinesfalls dazu
verwendet werden, den Verkaufspreis des Artikels übermäßig zu mindern, um so
den Betrag der prozentualen Verkaufsgebühr für Delcampe zu umgehen.” Es handelt sich also um tatsächlich anfallende Kosten, die der Verkäufer dem Lieferunternehmen für die Lieferung zahlt.

Bei missbräuchlicher Nutzung, kann Delcampe das Konto des Verkäufers sperren und ihn auffordern seine Verkaufsbedingungen und sein Verkaufsverhalten anzupassen. Sollte dieser Aufforderung nicht nachgekommen werden, oder eine weitere missbräuchliche Nutzung festgestellt werden, behält sich Delcampe das Recht vor, das Konto des Verkäufers zu schließen.

Als Käufer werden mir die Kosten ab sofort in einem einzelnen Feld angezeigt. Wie kann ich erfahren, wie sich die "Kosten" im Einzelnen zusammensetzen? Was kann Delcampe bei Missbrauch tun?

In den meisten Fällen sind alle Details bezüglich der Kosten in den Verkaufsbedingungen der Verkäufer zu finden, da der Käufer, noch vor dem Kauf, deutlich auf diese Kosten aufmerksam gemacht werden muss. Falls zusätzliche Informationen notwendig sein sollten, kann im Vorfeld des Kaufs eine entsprechende Anfrage an den Verkäufer gerichtet werden. Im Allgemeinen gilt, dass die berechneten Kosten den Versandkosten plus dem Preis für Verpackung entsprechen sollten (Wenn zum Beispiel ein normaler Versand per Einschreiben für ein Paket von 2 bis 5kg 7.00 EUR beträgt, könnten die Gesamtkosten, mit Verpackung (Karton, Schutzfolie, Plastik u.Ä.) z.B. 8,20 EUR betragen 

Falls Sie eine missbräuchliche Nutzung vermuten, zögern Sie bitte nicht, Kontakt mit unserem Kundendienst aufzunehmen, damit wir weitere Schritte einleiten, und den Verkäufer ggf. verwarnen können.

 

Wie kann ich meine Verkaufsbedingungen anpassen?

Um Ihre Verkaufsbedingungen anzupassen, öffnen Sie die folgende Seite: Verkaufsbedingungen. Sobald Sie alle Änderungen vorgenommen haben, vergessen Sie bitte nicht auf "Aktualisieren" zu klicken, damit Ihre Änderungen auch gespeichert werden.

Wie kann ich die Preise all meiner Angebote in einem Mal abändern? Wie kann ich die Preise meiner Angebote unter einem bestimmten Preis abändern?

Es ist nicht möglich, in einem Mal, die Preise Ihrer Angebote unter einem bestimmten Preis anzupassen. Die Funktionalität "Mehrfache Veränderungen" ermöglicht Ihnen jedoch die Preise aller oder bestimmter Angebote in ein paar Klicks anzupassen.

Um die Preise Ihrer Angebote anzupassen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die Seite: Preise bearbeiten
  2. Wählen Sie aus, ob es sich um eine Preissenkung oder Preissteigerung handelt
  3. Geben Sie den Prozentsatz bzw. den gewünschten Betrag an.
  4. Wählen Sie Ihre Artikel nach Kategorie oder nach Delcampe-Website aus.
  5. Überprüfen Sie die Übersicht
  6. Klicken Sie auf “Meine Angebote bearbeiten” um die Bearbeitung auszuführen.

In der Übersicht können Sie alle Änderungen einsehen 

Diese Bearbeitungsmöglichkeit steht Ihnen als Mitglied des Club+ Gold-Mitglied zur Verfügung.

Falls Sie nicht Mitglied des Club+ Gold sind, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angebote einzeln zu bearbeiten, indem Sie die Seite Laufende Angebote öffnen.

Wie kann ich alle meine Verkäufe in einem Mal schließen? Wie kann ich meine Angebote unter einem bestimmten Preis schließen?

Es ist nicht möglich, in einem Mal, Ihrer Angebote unter einem bestimmten Preis zu schließen. Die Funktionalität "Mehrfache Veränderungen" ermöglicht Ihnen jedoch alle  oder bestimmter Angebote in ein paar Klicks zu schließen.

Um Ihre Angebote zu schließen:

  1. Öffnen Sie die Seite: Angebote schließen oder neu starten
  2. Klicken Sie im Menü, das ausklappt "Angebote schließen"
  3. Wählen Sie Ihre Artikel nach Kategorie oder nach Delcampe-Website aus.
  4. Überprüfen Sie die Übersicht
  5. Klicken Sie auf “Meine Angebote bearbeiten” um die Bearbeitung auszuführen.

In der Übersicht können Sie alle Änderungen einsehen.

Diese Bearbeitungsmöglichkeit steht Ihnen als Mitglied des Club+ Gold-Mitglied zur Verfügung.

Falls Sie nicht Mitglied des Club+ Gold sind, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angebote einzeln zu bearbeiten, indem Sie die Seite Laufende Angebote öffnen.



 

 

War dieser Artikel für Sie hilfreich? Nutzer, die diesen Artikel hilfreich fanden: 62 von 100